GRUNDSCHULE AM KOHLENBACH

Erstklässler feierten ihren 100. Schultag

Seit dem ersten Schultag wurde jeden Tag in den Klassenzimmern der beiden ersten Klassen die "Rechenmaschine" bedient - somit wurden täglich die Schultage gezählt. An jedem Schultag wurde eine weitere Zahl im Klassenzimmer aufgehängt, sodass die Kette länger und länger wurde.
Es wurde gewartet, gezählt und gerechnet. Am 10. März war es dann endlich soweit:
Der 100. Schultag konnte mit einem gemeinsamen Fest gefeiert werden.
Die Klassenzimmertüren wurden geöffnet, und an mehreren Stationen konnten die SchülerInnen die Zahl 100 auf verschiedene Weise erleben. Dabei durften sie zum Beispiel kleine Dinge auf ein Hunderterfeld legen, Bewegungen 100 Mal durchführen sowie Ketten aus 100 Fruit-Loops oder 100er Brillen basteln.
Fast drei Schulstunden hatten die Kinder Zeit, sich mit den Stationen zu beschäftigen. Wie in den 100 Schultagen zuvor, arbeiteten sie auch an diesem Tag sehr motiviert und ausdauernd.
Am Ende des Schultages waren alle sehr stolz darauf, diese doch ziemlich große Zahl nun gut zu kennen.