GRUNDSCHULE AM KOHLENBACH

Herbst- und Halloweennacht der Klassen 2a und 2b

In der Nacht vom 29. auf den 30.10.2015 fand in der GHS-Kollnau eine Übernachtung der Klassen 2a und 2b statt, bei der rund 40 Kinder teilnahmen. Die Klassenlehrer Frau Hoerth und Herr Lindinger, wurden dabei unterstützt von Herrn Zampiero (Italienischlehrer in Klasse 2a) und Herrn Heid (Deutschlehrer in Klasse 2b) sowie von Frau Koch und Frau Herrmann, die im letzten Schuljahr im Team der Ganztagsschule tätig gewesen waren. Ein großes Dankeschön an dieser Stelle für diese tatkräftige Unterstützung!

Das Abendprogramm stand unter dem Motto ‚Herbst und Halloween‘. So gab es zu Beginn zunächst ein gemeinsames Abendessen in der Mensa, bei dem sich die Schüler und Schülerinnen an einem Fingerfood- und Grusel-Buffet stärken konnten. Das Buffet war in liebevoller Arbeit von den Eltern der beiden Klassen vorbereitet worden und war so reichhaltig, dass wir selbst am nächsten Morgen beim Frühstück nicht alle Reste vertilgen konnten. Die Begeisterung über dieses Buffet war riesig – ein herzliches Dankeschön an alle Eltern, die etwas dazu beigesteuert haben!

Nach dem Abendessen durften die Kinder in verschiedenen Bereichen der Schule Stationen zum Motto des Abends durchlaufen: In Kleingruppen befassten sie sich dabei mit einer Hexengeschichte in der Bücherei, entwickelten eine Klanggeschichte zum Thema Herbst im Musikraum, spielten ein italienisches Theaterstück zum Fest des St. Martin im Italienischraum und bastelten Halloween-Windlichter im Kunstraum. Besondere Freude hatten die Kinder vor dem Haupteingang, wo sie gemeinsam versuchen mussten, ein quer über den Flur gespanntes Spinnen-Netz zu durchqueren, ohne dabei die gesponnenen Fäden zu berühren. Zur Belohnung wartete auf der anderen Seite eine Spinne mit einem Schatz, welcher dann aufgegessen werden durfte.

Nach zwei Stunden Programm begaben sich beide Klassen schließlich auf eine Nachtwanderung durch Kollnau. Den Abschluss dieser Nachtwanderung bildete ein Geister- und Gespensterlied, das alle gemeinsam sangen, bevor dann bei der Rückkehr in die Schule endgültig die Nachtruhe eingeläutet wurde und sich alle müde in ihre Schlafsäcke verkrochen.

Nach einem sehr gemütlichen Frühstück am nächsten Morgen und dem gemeinsamen Aufräumen klang die Übernachtung mit einer Abschlussrunde in den jeweiligen Klassenzimmern der beiden Klassen aus. So fanden die Eltern, die ihre Kinder um 10 Uhr abholten, etwas müde aber glückliche Kinder vor, die sich in einem alle einig waren: So eine Nacht wollen wir irgendwann noch einmal erleben