GRUNDSCHULE AM KOHLENBACH

Besuch des Kindermärchens „Die kleine Hexe“ im Stadttheater Freiburg

Am 20.12.2016 besuchten die dritten und vierten Klassen das Kindermärchen "Die kleine Hexe" im Freiburger Stadttheater.

Gespannt begleiteten die Schüler und Schülerinnen die kleine Hexe, die mit ihren 127 Jahren noch zu klein ist, um an der Walpurgisnacht auf dem Blocksberg teilzunehmen, dieses aber verbotenerweise doch wagt. Als Strafe muss sie lernen, eine "gute" Hexe zu werden. Was eine gute Hexe nun ausmacht und auch das Thema Ausgrenzung sind die bestimmenden Themen des Kinderstückes.

Beeindruckt waren die Kinder von der fantasievollen Inszenierung, von der musikalischen Begleitung durch drei Musiker, die auch in die Rollen einzelner Hexen schlüpften, vom Walpurgisfeuer, welches sich im Laufe des Stückes durch Verschiebungen immer wieder neu verwandelte: in das Haus der kleinen Hexe, in einen Wald, in einen Markt. Auch die Zaubereffekte ließen die Kinder staunen und besonders gefiel, dass die Kinder aktiv die kleine Hexe beim Zaubern unterstützen durften.

"Das Theaterstück war richtig gut, vor allem das Ende, als die kleine Hexe einen Stapel Holz für die Walpurgisnacht vorbereiten sollte. Da hat sie nämlich die Hexenbesen und Zauberbücher aller Hexen benutzt und hat sie verbrannt. Dann war sie die einzige Hexe der Welt und dazu noch eine liebe" , so der Kommentar einer Schülerin.