GRUNDSCHULE AM KOHLENBACH

Medienbildung in der Grundschule

"Erste Schritte im Netz" - 4. Klässler machen den Surfschein

 

Am Donnerstag, den 2.7.15 und am Freitag, den 3.7.15 bekamen die Klassen 4a und 4b Besuch von Frau Doris Jöhle-Gutmacher, einer Referentin des Kreismedienzentrums Emmendingen, die mit den Klassen den jeweils 3-stündigen workshop "Erste Schritte im Netz" durchführte.

Dabei lernten die Schülerinnen und Schüler neben Fachbegriffen wie z.B. 'Browser', 'www', 'Profil', was das Internet alles kann, aus welchen Teilen eine Internetadresse besteht, welches für Kinder geeignete Suchmaschinen sind, worauf sie beim Erstellen ihres Profils (z.B. in sozialen Netzwerken) achten müssen und warum. Wie sieht ein geeignetes Profilbild aus? Welche Daten und Informationen über mich gebe ich in meinem Profil bekannt?

Abschließend konnten die Kinder ihren Surfschein über das Portal www.internet-abc.de machen. Hier wurden Informationen, die sie in den beiden vorangegangenen Stunden erhalten hatten, auf kindgerechte, spielerische Art und Weise abgefragt.

Passend zu den Schüler-workshops hatten die Eltern unserer Schülerinnen und Schüler am Donnerstagabend die Möglichkeit, einen lebendigen Vortrag zu erleben, den ebenfalls Frau Jöhle-Gutmacher hielt.

Diese Angebote wurden über das Projekt 101 Schulen ermöglicht.

 

101 Schulen ist Teil der Initiative Kindermedienland Baden-Württemberg und wird vom Landesmedienzentrum Baden-Württemberg im Auftrag des Staatsministeriums Baden-Württemberg durchgeführt. Das Ziel der breit angelegten Initiative der Landesregierung ist es, die IT- und Medienkompetenz von Kindern, Jugendlichen, Eltern und anderen Erziehungs-verantwortlichen im Land zu stärken. Mit der Initiative werden die zahlreichen Projekte, Aktivitäten und Akteure im Land gebündelt, vernetzt und durch feste Unterstützungsangebote ergänzt sowie eine breite öffentliche Aufmerksamkeit für die Themen Medienbildung und -erziehung geschaffen. Träger sind neben der Medien und Filmgesellschaft Baden-Württemberg (MFG) die Landesanstalt für Kommunikation (LFK) und das Landesmedienzentrum (LMZ).