GRUNDSCHULE AM KOHLENBACH

Projekt "Das Grüffelokind" in der VKL-Klasse

Von November 2016 bis Februar 2017 haben sich die Kinder der Vorbereitungsklasse auf vielfältige Weise mit dem bekannten Film "Das Grüffelokind" beschäftigt. Lehrerin Heidi Klien hat zu diesem Film in Zusammenarbeit mit dem Medienpädagogischen Berater Thomas Gad (Kreismedienzentrum Emmendingen) für das Landesmedienzentrum ein umfassendes Unterrichtssmodul entwickelt und umgesetzt. Dabei wurden verschiedene Bereiche der Medienbildung mit konkreten prozessbezogenen und inhaltsbezogenen Kompetenzen aus verschiedenen Fachbereichen des neuen Bildungsplans verknüpft.

Angst, Mut und später Tiere sind die zentralen Themen des Films. Für die Vorbereitungsklasse stand dabei zunächst die Wortschatzarbeit im Vordergrund. Als "Wortschatzinput" entlang des Films (verbunden mit einer Nacherzählung anhand von Bildern aus dem Film) begann die sprachliche Arbeit, die dann zum zentralen Thema "Angst" und "Mut" überging und später im Bereich "Reime" weitergeführt wurde. Daran schloss sich der Aspekt "Tiere" bzw. "Tierspuren" an, für welchen zur Dokumentation mit einer Digitalkamera gearbeitet wurde. Abschließend wurde das Element des Schattentheaters aus dem Film aufgegriffen und die Geschichte auf diese Weise in einer eigenen Form erzählt. Dabei war auch der Aspekt "Geräusche" ein wichtiger Bestandteil. Aufgrund der teilweise noch begrenzten sprachlichen Möglichkeiten der Kinder in der Vorbereitungsklasse wurde das Schattentheater nicht live aufgeführt sondern in einzelnen Szenen mit einem iPad gefilmt.

Nach Abschluss des Filmprojekts war dieses Unterrichtsmodul Inhalt eines internen Workshops für das Kollegium der Grundschule Kollnau. Ein Schwerpunkt lag hierbei auf der Arbeit mit den neu für die Schule angeschafften iPads im Bereich "Audio" und "Film". Mit viel Spaß wurde hier kreativ gearbeitet und dabei der Umgang mit dem iPad entdeckt.