Logo Grundschule am Kohlenbach

So lernen unsere VKL-Kinder in der Sprachförderung

Unsere Schule führt seit diesem Schuljahr zwei Vorbereitungsklassen (VKL).

Die Kinder werden, je nach Sprachförderbedarf zu Kleingruppen zusammengefasst. Diese Gruppen werden von LehrerInnen unserer Schule mehrmals in der Woche parallel zum Klassenunterricht in „Deutsch als Zweitsprache“ (DaZ) unterrichtet.

Sowohl Kinder, die erst seit kurzer Zeit in Deutschland leben, als auch Kinder, die hier aufgewachsen sind, aber noch Unterstützung in den Bereichen Wortschatz, Rechtschreibung, Grammatik benötigen, werden in diesen Lerngruppen gefördert.

Dafür stehen uns an der Schule zwei Räume zur Verfügung, die ausgestattet sind mit vielfältigen Lernmaterialien, CDs, Büchern und Lernspielen, die speziell auf die Lernbedürfnisse der Kinder ausgerichtet sind. Immer wieder findet der DaZ- Unterricht auch in unserer Schulbücherei und im PC- Raum statt. Mehrsprachige Kinderbücher und digitale Lernspiele können hier von den Kindern genutzt werden.

Durch den Austausch mit den jeweiligen Klassenlehrern und das Arbeiten in Tandems bekommen die VKL-Lehrkräfte einen Überblick über den Lernstand der einzelnen Kinder und können diese auch innerhalb der Regelklassen gezielt fördern.

Im DaZ- Unterricht werden die verschiedenen Erstsprachen der Kinder mit in den Unterricht einbezogen (z.B. durch Lieder, Gedichte, zweisprachige Bilderbücher, Vorleserunden), um bei den Kindern die Verbindung zu ihrer Heimat und ihrer Erstsprache zu stärken und um ihnen die kulturelle Vielfalt aufzuzeigen und diese als Bereicherung zu erleben. So können die Kinder gegenseitige Offenheit und Verständnis füreinander entwickeln.

Zentrales Ziel der Vorbereitungsklasse ist es, den Kindern innerhalb des Schulvormittags das sprachliche Fundament mitzugeben, das sie für das Lernen im Regelunterricht und für den Umgang mit ihren Klassenkameraden und allen am Schulleben Beteiligten benötigen.

Leitung der Vorbereitungsklassen: Heidi Klien