Logo Grundschule am Kohlenbach

Ausflug zur Kastelburg

Bei herrlichem Frühlingswetter haben die Klassen 1a und 1b gemeinsam mit ihren Lehrern und Lehrerinnen ihren Rucksack geschnürt und sind zur Kastelburg gewandert. Im Gänsemarsch ging es zunächst steil bergauf. Ein schmaler Weg führte die Kinder durch den Wald, vorbei an blühenden Blumen über Stock und Stein. Schon bald war die Burg zu sehen. Die Freude war groß, als die Kinder ihre wohlverdiente Vesperpause nutzen konnten, um auf dem Burggelände auszuruhen, an den Mauern empor zu klettern oder Fangi zu spielen.
Anschließend konnte in kleinen Gruppen der Turm bestiegen werden. Mit Applaus wurden die Kinder anschließend am Turmeingang von ihren Mitschülern und Mitschülerinnen empfangen.
Auf dem Rückweg wurden die Kinder von einigen hölzernen Rittern begleitet, die ihnen das Leben auf der Burg per Info-Tafel anschaulich machten.
Unten angekommen, durften die Kinder (und Lehrer) sich noch auf der „Halfpipe“ beim Skateboard-Gelände austoben.
Zufrieden und erschöpft verabschiedeten sich alle Wandersleute auf dem Schulhof und stärkten sich mit einer warmen Mahlzeit zuhause oder in der Schulmensa.

 

Schülerstimmen zum Ausflug (was hat dir am besten gefallen?):

„Mir hat es auf dem Turm gefallen.“ (Sevan)

„Ich fand es auf dem Skateboardplatz cool.“ (Emin)

„Mit meinen Freunden zu spielen.“ (Nazee)

„Ich bin mit Adam auf die Mauer geklettert. Das war lustig!“ (Anwar)

„Ich habe mich auf den Turm getraut, obwohl ich Höhenangst hatte.“ (Natascha)

„Dass wir klettern durften, war so schön!“ (Bisan und Ahmad)

„Ich habe vom Turm mein Haus gesehen. Und dass ich gespielt habe.“ (Riccardo)