Logo Grundschule am Kohlenbach

50 Erstklässler starten in den Schulalltag

Zur Einschulung am vergangenen Freitag versammelten sich 50 Schulanfänger mit ihren Familien zuerst in der Kirche St. Josef in Kollnau und anschließend in der Festhalle.

Gespannt warteten alle auf den Startschuss. Rektor Marc Jooss begrüßte in der vollbesetzten Festhalle Kinder, Eltern und Lehrer. Bereits beim Elternabend am Tag zuvor hatte er darauf hingewiesen, dass am Einschulungstag die Kinder im Mittelpunkt stehen würden und so war es auch. Mit ihren Schultüten saßen die Erstklässler in der ersten Reihe und sahen zunächst das kleine Programm, das ihre Paten aus den beiden 4. Klassen eingeübt hatten. Marc Jooss zeigte anschaulich anhand eines chinesischen Setzspiels, wie sich das Leben immer wieder ändert und trotzdem alles in den jeweiligen „Lebensrahmen“ passt.

Dann ging es endlich los. Die Klassenlehrer*innen warteten auf der Bühne auf ihre Schützlinge, die namentlich aufgerufen wurden und gingen durch das Spalier ihrer Paten zur ersten Unterrichtsstunde ins Klassenzimmer. Währenddessen konnten sich die Eltern im Schulhof bei sonnigem Wetter am reich gefüllten Kuchenbuffet bedienen. Sie wurden traditionsgemäß von den 4. Klassen bewirtet.

Für die meisten Erstklässler ist an der Grundschule am Kohlenbach der Übergang fließend. So besuchten sie die Schule bereits während des letzten Kindergartenjahres im Rahmen der Bunten Gruppe wöchentlich für 2 Stunden. In dieser Zeit lernten die Kinder nicht nur das Schulhaus kennen, sie arbeiteten auch bereits mit den Erstklässlern und Lehrer*innen zusammen. Dieses Konzept hat sich seit vielen Jahren bewährt und wird fortlaufend in Zusammenarbeit mit den Kindergärten weiterentwickelt.

Mit Beginn des neuen Schuljahrs besuchen 187 Kinder in 8 Klassen die Grundschule am Kohlenbach. Unterrichtet werden sie von einem Kollegium mit 21 Lehrer*innen. Dazu kommen das Kernzeit- und Ganztagsteam mit 9 Personen, ein Sozialarbeiter und eine FSJlerin.