GRUNDSCHULE AM KOHLENBACH

Der Schulchor

Jeweils zum Schuljahresbeginn können sich die Kinder der Klassen 2 - 4 für den Schulchor anmelden. Wer gerne singt, ist herzlich willkommen! Der Chor freut sich über jedes singbegeisterte Kind!

Seit dem Schuljahr 2016/2017 wird der Schulchor von unserer Kollegin Frau Fütterer geleitet und findet in diesem Schuljahr 2017/18 Montags in der 6. Stunde von 12:15 Uhr bis 13:00 Uhr statt.

Seit dem Schuljahr 2009/2010 bis Ende des Schuljahres 2013/2014 leitete Frau Helf den Schulchor. Anschließend wurde er zwei Schuljahre von Frau Wintermantel geleitet. Hier ein kurzer Einblick in die vergangenen Jahre und ihre Arbeit im Schulchor:

Jedes Jahr meldeten sich ca. 30 Kinder für den Chor an. Einmal in der Woche jeweils zur ersten Stunde trafen sie sich mit ihrer Chorleiterin im Musikraum. Das frühe Aufstehen lohnte sich. Die Chorstunde begann jeweils mit einer Geschichte, denn nicht nur im Sport muss der Körper warm gemacht werden, um sich richtig bewegen zu können, auch beim Singen muss die Stimme für das richtige Singen vorbereitet werden. Dabei geht es um die richtige Atmung, Aussprache und die Strömung der Singstimme.
So versuchten die Kinder z.B. einen Fahrradreifen langsam mit ihrer Atmung und einem gesprochenen „fff“ mit Luft zu füllen. Später ließen sie die Luft wieder entweichen. Oder sie ließen eine Biene summen. Auf einem imaginären Ausflug genossen sie das mitgebrachtes Vesper und zeigten dies durch ein langes Summen auf „Mmm“! Danach war auch die Stimme „warm“, und es wurden Lieder gesungen, die die Chorleiterin auf dem Klavier begleitete. Die Liedauswahl richtete sich nach den Jahreszeiten, Jahresfesten und den Interessen der Kinder.
Die Chorkinder freuten sich jedes Jahr darauf, die erarbeiteten Lieder einem Publikum vorzutragen. So ist der Chor u.a. an der Einschulungsfeier im September beteiligt.
Im Dezember gestaltet der Chor die Weihnachtsfeier mit. Anfang Mai findet in Kollnau oder in Sélestat das Sprachenfest statt. Dabei nehmen Schülerinnen und Schüler aus den beiden Gemeinden Waldkirch und Sélestat teil, um sich gegenseitig in der jeweiligen Fremdsprache etwas vorzusingen oder vorzuspielen. Hierbei singt der Chor dann in französischer Sprache. Häufig werden die Lieder dabei szenisch noch ausgestaltet. Außerdem nutzt der Chor die Gelegenheit, die Ferien zum Schuljahresende mit einem Lied einzuläuten.

Wenn man den Kindern im Chor die Frage stellte, warum sie die AG Stunde Chor besuchen, kam bei allen Kindern die Antwort:

"Ich singe gerne."
"Singen macht Spaß."
"Singen bereitet mir Freude."
"Ich möchte gerne neue Lieder kennen lernen."


Gelungener Auftritt des Schulchores beim Frühlingssingen in Waldkirch

Mit einem bunten Programm an Frühlingsliedern und -gedichten machte sich der Schulchor der Grundschule Kollnau am 22. März auf den Weg nach Waldkirch ins Seniorenstift St. Nikolai.

Dort hatten sich die Sängerinnen und Sänger zum Frühlingssingen angmeldet – und wurden schon freudig erwartet.
Schwungvoll begrüßten die 23 GrundschülerInnen die ZuhörerInnen mit dem Kanon„Alle simma da“, anschließend folgten ein bunter Strauß an Frühlingsliedern und zwei Gedichte – natürlich passend zum Frühlingsanfang.

Besonders freuten sich die ZuhörerInnen über das ihnen bekannte Lied „Alle Vögel sind schon da“, bei dem sie sogar mitsangen!

Mit „Alle simma weg“ verabschiedeten sich die Kinder von ihrem erfreuten Publikum und machten sich auf den Heimweg nach Kollnau.


Der Schulchor auf Reisen

Wir nahmen auch im Jahr 2014 wieder am Sprachenfest in Sélestat teil. Es fand am Dienstag, den 27. Mai statt. Sélestat ist die Partnerstadt von Waldkirch. Bei diesem Fest führen sich Kinder aus den beiden Partnergemeinden jeweils in ihrer Fremdsprache etwas vor. Das können Lieder, kleine Sketsche oder kleine Theaterstücke sein.

Wir sangen zwei französische Lieder: "Où - est  il?" und "La semaine". Beim zweiten Lied wurden wir von unserer Chorleiterin Frau Helf auf dem mitgebrachten Keyboard begleitet und wir sangen sogar zweistimmig. Beim ersten Lied wurden wir von spritzigen Rhythmen auf einer CD begleitet. Der Auftritt hat großen Spaß gemacht! Wir haben wohl recht gut gesungen, denn das Publikum spendete uns kräftigen, lang anhaltenden Applaus. Anschließend lauschten wir dann noch den anderen Beiträgen.

Als Belohnung erhielten wir ein kleines Vesper, bestehend aus einem Gewürzkuchen und einem Orangensaft. Weiterhin erhielten wir alle als kleines Gastgeschenk einen Block mit einem Kuli, den man "zusammenfalten" kann.

Glücklicherweise hatten wir viel Spaß miteinander im Bus. So machte es uns auch nichts aus, als wir wegen der Sperrung des Tunnels noch lange im Stau standen. Vielen Dank an Frau Krause, die uns begleitete.

Schon jetzt freuen wir uns auf das nächste Sprachenfest!